Der Landwirt und die Messtechnik

von am 01.06.2012

Agrarmeteorologie

Foto-Credit: ferkelraggae von Fotolia.com

Wetterüberwachung zur Steigerung der landwirtschaftlichen Erträge ist nichts Neues mehr. Allerdings entwickelt sich die Messtechnik ständig weiter, so dass innovative Landwirte immerzu Ausschau nach dem höchsten Stand der Technik halten, um deren Gewinnspanne mit Hilfe einer präzisen Wetterüberwachung zu erhöhen.

Joe Lord – Der Landwirt und Entwickler

Ein gutes Beispiel ist der Landwirt Joe Lord aus Wisconsin (USA) der ein System zur Vernetzung einiger Wetterstationen mit drahtlosen Funksendern für den Einsatz in seinen Moosbeer-Feldern entwarf und einsetzt. Das System sollte Ihm dabei helfen, die Bewässerung der Pflanzen zu optimieren. Seine Anwendung brachte Ihm großen Erfolg – Indessen haben einige weitere Landwirte seine Anlagen auf deren Anbaugebiete installiert und profitieren mit einer effizienteren Bewässerung von höheren Gewinnmarschen.

Der Anbau von Moosbeeren und welche Rolle die Messtechnik dabei spielt

Moosbeeren (engl. Cranberry) wachsen in trockenen Beeten, etwa 1 Meter tief. Die Pflanzen sind immergrün, d.h. sie bleiben selbst durch den Winter grün und produzieren mehrere Jahre lang ihre Beeren. Gerade im Frühling müssen die Sprösslinge unbedingt mechanisch bewässert werden. Dies ist ein entscheidender Prozess zur Erntesteigerung. Das System-Design verwendet die WS600-UMB Kompaktwetterstation zur Messung der Regenmenge und Intensität, Windgeschwindigkeit und Windrichtung, Taupunkt und natürlich zur ständigen Überwachung der Temperatur. Die tägliche, monatliche und jährliche Niederschlagsmenge wird in einer Überwachungs-Software gespeichert und angezeigt. Diese Daten werden zusammen mit vielen weiteren Nässe-Sensoren in den vielen Feldern mit Moosbeeren verwendet, um eine präzise Bewässerung zu ermöglichen. Die Messung der Niederschlagsintensität ist zudem sehr hilfreich bei der Entscheidung, wie viel Wasser ein Erzeuger während andauerndem Regen hinzufügen sollte.
Ein weiterer Mehrwert der WS600-UMB bietet den Landwirten die Messung der Windgeschwindigkeit und -richtung. Bestimmte Insekten-Arten, welche die Moosbeeren bevorzugen, müssen chemikalisch kontrolliert werden. Ebenso werden Düngemittel benutzt, um eine gute Ernte zu garantieren. Die Windgeschwindigkeit und-richtung ist ein entscheidender Parameter zur Bestimmung wann und wie viel Chemie anzuwenden ist.

Agrarmeteorologie - USA - Wisconsin - WS600-UMB

Eine der vielen Messstationen mit der Wetterstation WS600-UMB  des Landwirts Joe Lord in Wisconsin (USA)

Der Taupunkt ist ein besonders wichtiger Messwert beim Anbau der Moosbeeren. Diese sind sehr empfindlich gegen Frost und müssen besonders geschützt werden! Die sandigen Flächen, in denen die Pflanzen angebaut werden, speichern zudem nur sehr schlecht die über den Tag aufgenommene Wärme. Daher werden die Pflanzen bei Gefahr von Gefriertemperatur mit warmem Wasser befeuchtet. Um auch dieser Gegebenheit effizient gegensteuern zu können, ist eine starke Vernetzung vieler Temperatursensoren im Anbaugebiet unverzichtbar. Eine hohe Dichte an Messstationen ermöglicht zudem die automatisierte Steuerung der Bewässerungsanlagen.

Lufft als Systempartner und Sensorlieferant

Nach Meinung des System-Entwicklers ist die WS-Familie von Lufft perfekt geeignet für diese Art von Anwendung. Er bevorzugt die Lufft WS-Familie unter anderem wegen der einfachen Installation und der Modbus-RTU-Schnittstelle, mit der problemlos eine drahtlose Verbindung zum Gesamtsystem hergestellt werden kann. Joe Lord war es bei der Entwicklung des Systems zudem wichtig, dass die Sensoren sehr robust sind und möglichst viele Jahre deren Dienst in den Feldern leisten. Bisher wurde er nicht enttäuscht!

Einige der verschiedenen Projekte, bei denen dieses System zum Einsatz kommt, können unter  www.lordelectriccontrol.com betrachtet werden.

Ann Pattison

Ann Pattison

Mein Name ist Ann Pattison und ich arbeite seit 5 Jahren bei Lufft und bin als Geschäftsführerin der Tochtergesellschaft Lufft USA mit Hauptsitz Santa Barbara (Kalifornien) angestellt. Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Umweltanwendungen und kann daher auf sehr viel Erfahrung mit Lufft Wettersensorik im Umweltbereich zurückgreifen.

Keine Kommentare vorhanden

Kommentar schreiben

Kommentar

Tags: , , , , ,