Das neue UMB Config Tool .NET - © Myst, Fotolia
Das neue UMB Config Tool .NET - © Myst, Fotolia

Die neue Generation des UMB Config Tools: Entdecke ConfigTool .NET

Man kann es sich schwer vorstellen, dass ich früher nichts mit Apps und graphischer Programmierung zu tun hatte, war ich doch mit meinen Bits und Bytes zufrieden. Sie stellen schließlich das Innerste eines jeden Computers dar. Als ich mich bei der Programmierung des neuen ConfigTools aber mit Windows- und Android-Programmierung  beschäftige, fand ich schnell Gefallen daran und brachte mir alles selbst bei. Das liegt unter anderem auch an den modernen Entwicklertools, mit denen ich arbeite.

So praktisch wie die neuste Technologie in Sachen Programmierung ist, so praktisch ist auch das neue ConfigTool .NET. Hierbei handelt es sich um die Neuversion des UMB Config Tools von Lufft, mit dem Ziel es benutzerfreundlicher und flexibler zu gestalten. Die alte Version war mit den Jahren gewachsen und wurde immer unübersichtlicher.

Neu und anders

Die moderne Benutzeroberfläche der neuen Lösung lehnt sich an das Design von Google und Microsoft an. Es ist kompatibel mit nahezu allen UMB-Sensoren. Zusätzlich zur Desktop-Anwendung dürfen sich unsere Anwender nun auch über eine praktische Android App freuen, mit der sich alle Einstellungen und Abfragen bequem vom Smartphone oder Tablet vornehmen lassen. Die App läuft auf Android 4.1 oder höher und ist im Google Play Store erhältlich. Sowohl die Desktop-, als auch mobile Anwendung ist derzeit auf Deutsch und Englisch verfügbar. Weitere Sprachen sind aber schnell hinzugefügt.

Einfach ist auch die Möglichkeit, Geräte und Geräteeinstellung per Import ins neue ConfigTool .NET aufzunehmen. Die Verbindung zu UMB-Messgeräten wie z.B. einem Lufft Wettersensor lässt sich über verschiedene Optionen aufbauen:

  • Der Seriell Anschluss mithilfe von ISOCON
  • Mithilfe eines Seriell-zu-Ethernet-Wandlers
  • Oder NEU: über ein W-LAN oder Bluetooth-Modul direkt ans Android-Gerät. Hierfür gibt es einen nachrüstbaren, seriellen Bluetooth-Wandler für Sensoren, die kein integriertes Bluetooth Modul besitzen.
  • Oder – bald verfügbar – mithilfe eines USB-zu-seriell-Wandlers vom Smartphone aus.

Nach dem erfolgreichen Anschluss eines Sensors können Sie die Werte in Tabellen- und graphischer Form sehen, sobald Sie die Messung aktivieren. Dies kann auch im Hintergrund geschehen. Ein Symbol in der Statusleiste weist auf die laufende Messung hin, auch wenn Sie sich gerade nicht in der App befinden.

Zudem lassen sich die Sensoreinstellungen wie gehabt verwalten und bei den Sensoren der neusten Generation auch für bis zu 10 Messpunkte abgleichen. In der alten UMB Config Tool-Version waren nur einzelne Offsets möglich. Die Geräteeinstellung sind von nun an einheitlich für alle Sensoren und mit wiedererkennbaren Icons ausgestattet. Einstellungen bzw. Sensoroptionen öffnen sich in einem neuen Reiter statt Fenster und sorgen so für Überschaubarkeit. Auch viele Kleinigkeiten sind nun einfacher zu handhaben, wie z.B. die Scroll-Funktion bei der Datenauswertung.

Alle Daten lassen sich bequem exportieren und sogar importieren – entweder im klassischen Text-File sowie in einer fertigen Excel-Tabelle.

Doch was ist an diesen neuen Features des Config Tool .NETs so praktisch?

Das neue Design ist konsequent und auf beiden Plattformen gleich. Kennt man sich in der Windows-Version aus, dann kennt mach auch die Android-Version und umgekehrt. Man brauch also kein neues Programm mehr zu „lernen“.

Stellen Sie sich vor, Sie sind Service-Techniker und befinden sich im Einsatz vor Ort, direkt an der montierten Wetterstation. Statt wie früher das Gerät mit dem Laptop auszuwerten und bei Bedarf alles vom Support per Telefon erklärt zu bekommen, können Sie sich nun mit einem beliebigen Android Smartphone verbinden und sich die Einstellungen direkt von Lufft an Ihr Smartphone senden lassen. Ein Knopfdruck genügt um die Einstellungen auf den Sensor zu spielen. Oder Sie senden Sensoreinstellungen als Datei an Lufft, die sie auswerten und dann in korrigierter Form wieder an Ihr Smartphone übermitteln. Dies funktioniert natürlich auch kabellos.

Wie Sie sehen, wird die UMB-Welt noch einfacher mit dem neuen ConfigTool .NET.

Werden Sie Gastautor bei Lufft Anfrage stellen ›

Mehr zum Thema: