MARWIS 2.0 mit zusätzlichem Temperatur-Feuchte-Fühler
MARWIS 2.0 mit zusätzlichem Temperatur-Feuchte-Fühler

Die neue Welt des mobilen Straßensensors MARWIS

Nicht nur der Lufft Blog kommt in neuem Design, auch der mobile Straßensensor MARWIS bekam nun ein Upgrade von uns verpasst. Doch was ist am MARWIS 2.0 anders als an der ersten Version des Sensors? Inwiefern unterscheidet sich seine Reibungsmessung von Griffigkeits-Testern? Und wie installieren MARWIS-Kunden den Sensor auf kleinen Transportern mit Ladefläche?

Aus der Lufftentwicklung: MARWIS 2.0

Seit der Intertraffic 2016 ist der neue MARWIS (2.0) bei uns erhältlich. Doch worin liegt der Unterschied zwischen MARWIS 1.0 und 2.0? Wer genau hinsieht, findet eine Kleinigkeit, die sich am Gehäuse geändert hat.

Es handelt sich hier aber nicht einfach nur um ein neues Gehäuse-Design, sondern um einen zusätzlichen Temperatur-Fühler. In der ersten MARWIS-Version ist zwar auch schon ein Temperatur-Fühler verbaut, dieser misst aber nur direkt auf der Fahrbahn-Oberfläche. Somit ergänzt der zweite Fühler den ersten perfekt und vergößert das Messsprektrum um zwei neue Parameter: Umgebungstemperatur und Umgebungsfeuchte. MARWIS entwickelte sich so vom reinen Straßensensor hin zur mobilen Wetterstation.

Daneben nutzten unsere Entwickler die Chance, die Firmware weiter zu verbessern: Eine neue Firmware-Version erscheint bald mit optimiertem Wasserfilmhöhenalgorithmus, verbesserter Eisprozent-Messung und einer optimierten Heizleistung bei 12V.

Aus der Messtechnik: MARWIS vs. Griffigkeits-Tester

Es gibt aber noch weitere Fragen zum MARWIS. Eine davon ist, inwiefern sich die Reibung des MARWIS von Griffigkeits-Testern unterscheiden. Bei Griffigkeits-Testern handelt es sich um Geräte zur Bestimmung der Reibung auf verschiedenen Oberflächen. Sie werden an eine Anhängerkupplung gehängt, hinter dem Fahrzeug hergezogen und kommen v.a. auf Flughäfen zum Einsatz. Hier die Liste der – meiner Meinung nach – wichtigsten Unterschiede:

Vergleich zwischen MARWIS und mechanischem Griffigkeitstester
Vergleich zwischen MARWIS und mechanischem Griffigkeitstester

Aus Weilheim: Ausgeklügelte Ausfahrvorrichtung

Doch nicht nur wir tüfteln am MARWIS, auch unsere Kunden haben immer wieder ausgefallene Ideen. Eine besonders Herausragende davon ist die der Mitarbeiter der Stadtwerke in Weilheim: Sie bastelten eine MARWIS-Ausfahrkonstruktion, die den Sensor automatisch in richtiger Platzierung aus- und einfährt. So kommt der MARWIS nach einer Tour wieder sicher unter die schützende Plane. Im Video sehen Sie, wie genial diese Vorrichtung ist:

Ich hoffe, ich konnte Sie mit diesem Beitrag ein wenig auf den neusten Stand der Straßensensor-Technik bringen. Bei der Suche nach weiteren Details helfen Ihnen die weiterführenden Links unten…

Werden Sie Gastautor bei Lufft Anfrage stellen ›

Mehr zum Thema: