MESSINIA - GREECE, APRIL 3,2016: The new bridge constructed at Tsakona - Messinia connects the main highway from Kalamata city to Athens - Greece

Erfolge in Griechenland: Straßen-Wetter & Gebäude-Management

Seit 2001 bilden AEVEKO und Lufft ein starkes Team in Sachen Vertrieb und Installation von Umwelt- und Verkehrs-Wetterstationen. Im folgenden Artikel berichtet Nektarios Saroukos von AEVEKO von seinen größten, in 2016 fertiggestellten Projekten.

Die Tsakona-Bogenbrücke

Die Tsakona-Bogenbrücke im Süden von Peloponnes ist nach der Rio-Antirrio-Brücke die zweitgrößte in Griechenland und gilt als eine der längsten, mehrgliedrigen Brücken weltweit. Sie ist insgesamt 400 Meter lang und erstreckt sich über ein Gebiet, das 2003 von einem Erdrutsch abgetragen wurde. Die Befestigung und der Oberbau sind besonders komplex, da sie aus einem riesigen, von zwei Pfeilern getragenen Bogen besteht. Es gibt, außer den zwei Pfeilern, kein weiteres tragendes Element, da das darunterliegende Erdrutschgebiet nicht genügend Stabilität bietet.

Im März 2016 installierte unser Systempartner Point Technologies ein 100-kanaliges Datenerfassungssystem, das aus Beschleunigungssensoren, Spannungsprüfern, Temperatursensoren, Wägezellen, Neigungssensoren sowie einem Sensor zur Erfassung der Windgeschwindig und -richtung besteht, welche der kontinuierlichen Überwachung der strukturellen Intaktheit dienen. Die zwei von Set Point Technologies an einem Brückenbügel befestigten LUFFT V200A Ultraschall-Windsensoren, erfassen Windgeschwindigkeiten bzw. -richtungen in zwei verschiedenen Höhen, um sie mit der Vibration der Brückenbügel zu vergleichen. Diese wird in zwei Richtungen mithilfe von hochempfindlichen, piezoelektrischen Beschleunigungsmessern gemessen.

Kulturzentrum der Stavros Niarchos Stiftung (SNFCC)

 

Wir sind stolz darauf, etwas zum größten griechischen Bauprojekt des letzten Jahres beigetragen zu haben: Im Juni installierte unser Kunde TEABE EPE einen WS601-UMB Kompaktwettersensor auf dem Photovoltaik-Dach des Kulturzentrums der Stavros Niarchos Stiftung (SNFCC) zur Messung von Temperatur, relativer Luftfeuchte, Niederschlag, Luftdruck und Wind.

Die smarte Wetterstation sendet wichtige Informationen zur Steuerung und Überwachung verschiedener Subsysteme über das Modbus-Protokoll an das BMS (Building Management System). Temperatur und relative Feuchte dienen der Enthalpie-Berechnung zur Kühlung der zentralen Klimageräte. Windgeschwindigkeit und -richtung fließen in die Steuerung der Innenparkplatz-Belüftung ein und die restlichen WS601-Werte speichert das System für statistische Zwecke.

Hinter dem Gebäude-Design steckt der weltberühmte italienische Architekt Renzo Piano, der das SNFCC im Jahr 2008 entwarf. Der im 2012 gestartete Bau wurde im Juni 2016 fertiggestellt und bietet ausreichend Platz für die griechische Nationalbibliothek sowie die Nationaloper.

Autobahn „OLYMPIA ODOS“

Im Jahr 2015 belieferten wir OLYMPIA ODOS (früher bekannt als APION KLEOS Concession Company) mit drei UMB-Straßenwettersystemen zur Überwachung der Autobahn von Elefsina über Korinthos nach Patra. Ein Jahr später suchten wir die Stationen erneut auf, um sie mithilfe eines kalibrierten Lufft WS500-UMB All-in-One-Wettersensor sowie einer Kalibrier-Vorrichtung für den Sichtweiten-Sensor zu überprüfen.

Vor kurzem gingen drei weitere SWIS (Straßenwetterinformationssysteme) zum Ausbau der Streckenüberwachung an den Autobahnbetreiber.

Die Wetterstationen geben Warnungen bei Glättegefahr, Nebel (Alarm bei Sichtweiten unter 200 m), bei gefährlichen Niederschlagsereignissen wie Hagel oder starkem Regen mit mehr als 8 mm/h sowie bei starkem Wind aus. Besonders bei Windgeschwindigkeiten von über 17 m/s, ist es wichtig LKW-Fahrer über die Seitenwinde zu informieren.

Alle Daten werden in einer SQL-Datenbank gespeichert, die sich SmartView3 zur Visualisierungsaufbereitung in Tabellen- und Graphenform, zieht. Gleichzeitig frägt SCADA (Supervisory Control and Data Acquisition) die Stationen mithilfe des NTCIP-Protokolls ab und liefert aktuelle Inhalte für automatisch gesteuerte Verkehrsschilder. Hierfür setzt OLYMPIA ODOS LCOMs, einen kleinen PC von Lufft, der in den Schrank integriert ist, ein.

AEGEAN Motorway

Im Winter 2016/17 erschwerten Schneestürme in Griechenland den Verkehr. Zum Glück haben wir die Autobahnbetreiber AEGEAN Motorway, EGNATIA ODOS und OLYMPIA ODOS, gut darauf vorbereitet, indem wir sie mit insgesamt 45 stationären Straßenwetteranlagen und zwei mobilen Straßensensoren (MARWIS) von Lufft ausstatteten. Der MARWIS gibt wertvolle Echtzeitdaten über aktuelle Straßenverhältnisse, Wasser-, Schnee- und Eisschichten, Eisprozentsätze und Reibung aus. Kombiniert mit stationären Messsystemen, ist er das perfekte Hilfsmittel zur Winterdienst-Optimierung.

Sie wollen mehr über unsere Produkte wissen und oder ein Angebot anfragen?

Werden Sie Gastautor bei Lufft Anfrage stellen ›

Mehr zum Thema: