Pacific Power Engineers Wetterstation

PPE setzt bei PV-Monitoring auf Lufft-Wettersensorik

Pacific Power Engineers, Inc. (PPE) wurde von erfahrenen Ingenieuren aus verschiedenen Bereichen gegründet und bietet technische Dienstleistungen, wie z.B. Projektmanagement, an. Zusammen mit Lufft USA liefern wir Überwachungs- und Steuerungssysteme für Photovoltaik-Anlagen.

Bei uns zählen Integrität und Transparenz zu den Unternehmens-Kernwerten. Sie decken sich perfekt mit denen, die Lufft USA lebt – wie sich über die Zeit der Zusammenarbeit herausstellte. Die Wertigkeit und die Nutzerfreundlichkeit der Lufft-Produkte, bestätigen jedes Mal, dass unsere Entscheidung, Lufft-Wettersensoren zum Standard zu ernennen, richtig war.

Ein weiterer Grund dafür war, dass sie sich bequem in unser intelligentes Gateway zur Fernüberwachung (Remote Intelligent Gateway – RIG) und unser Human Machine Interface (HMI) integrieren lassen. Außerdem überzeugte uns die Transparenz des offenen Kommunikations-Protokolls der Lufft-Wettersensoren.

Eine All-in-One-Wetterstation des Messtechnikherstellers in Kombination mit unseren Sensoren, erfüllt alle CAISO (California Independent System Operator)-Anforderungen, die auf die meisten hiesigen Solar-Installationen zutreffen. Wenn wir Lufft-Technik zusammen mit unserem HMI für die Standort-Überwachung und -Steuerung einsetzen, sind Kunden in der Lage, ihre Daten in Echtzeit abzufragen und hochzurechnen. Ferner können sie mithilfe unserer Lösung alle wichtigen Messpunkte für spätere Komponenten- und Leistungs-Auswertungen archivieren.

Die Anzahl der von Lufft WSen gelieferten Messgrößen und deren Präzision ermöglichen unseren Kunden die zu erwartende Energie-Produktion ihrer Anlage kurz- aber auch langfristig vorherzusagen und ihre Planung zu optimieren. Außerdem helfen die Mess-Stationen bei der Maximierung des Return on Invests (ROI).

Werden Sie Gastautor bei Lufft Anfrage stellen ›

Mehr zum Thema: