Kosten-Nutzen-Analyse: Ultraschall- vs. mechanische Windsensoren

Die folgenden Ausschnitte einer Kosten-Nutzenanalyse beweisen, dass sich der Ersatz mechanischer Sensoren durch Ultraschall-Sensoren auf Windturbinen zur Windturbinensteuerung bereits nach weniger als zwei Jahren auszahlt.

Weiterlesen ›

Windturbinen-Regelung der Zukunft

Höher, extremer, zuverlässiger: Parallel zu den wachsenden Anforderungen an Windturbinen, wachsen die Anforderungen an Sensoren zur Überwachung der Anlagen. Doch wie können Windsensoren-Hersteller diese Wünsche bedienen? Und welche Wünsche an die Windsensoren der Zukunft gibt es überhaupt? Mithilfe der aktuellen Rahmenbedingungen und Tendenzen auf dem Windenergiemarkt, hat unser CEO Klaus Hirzel eine Wunschliste an die Windsensoren der Zukunft zusammengestellt.

Weiterlesen ›

Nationalgarde Virginias setzt auf Photovoltaik-Monitoring von Lufft

Die Solarindustrie in den Vereinigten Staaten wächst. Da die Umgebungsbedingungen von großen Photovoltaik-Anlagen vor und nach der Installation beobachtet werden müssen, sind die Wettersensoren von Lufft die perfekte Lösungen für diesen Anwendungsbereich. Die multifunktionalen Geräte vereinen verschiedene Sensorkombinationen in einem Gehäuse. Außerdem kommen verschiedene Modelle mit unterschiedlichen Genauigkeiten und lassen daher keine Wünsche offen! Dieser Blogbeitrag berichtet über die aktuellen Zahlen zur amerikanischen Solarbranche sowie einem großen Lufft USA-Projekt…

Weiterlesen ›

Fit für die Energiewende – der Lufft Ultraschall-Anemometer

Udo Kronmüller, unser Vertriebsbereichsleiter – Geschäftsbereich „Wind & Wetter“, stellte sich den Fragen des Online-Branchenportals windmesse.de. Lesen Sie im kompletten Interview, wie die Lufft-Ultraschall-Anemometer konsequent für den extremen Einsatz auf Windkraftanlagen fit gemacht wurden.

Weiterlesen ›